Andrew Collins

A Quote by Andrew Collins on tao

in

Einmal ihrer politischen und phantastischen Obertöne entledigt, überliefert uns Platons Atlantis-Erzählung das Wissen um ein Inselreich mit folgenden Merkmalen: Es war ein Imperium, das Jahrtausende vor der bekannten Geschichtsschreibung im Atlantischen Ozean existiert hat. Es war durch eine Reihe "anderer" inseln verbunden mt einem "gegenüberliegenden Kontinent", den wir vorläufig als Amerika identifizieren wollen. Das Inselreich konnte von antiken "Reisenden" erreicht werden, die in der Lage waren, den äußeren Ozean zu überqueren. Diese Seefahrer könnten das Wissen um das atlantische Reich in die antike Welt getragen haben. Das Reich fiel einer Naturkatastrophe zum Opfer, "Erdbeben und Überflutungen". Wo die Insel Atlantis versunken ist, befindet sich heute ein "unpassierbares Meer" voller Schlamm und Sandbänke, bei dem es sich um die Sargassosee, die Untiefen rund um die Bahamas oder um beides zusammen handeln kann. Besagte Untiefen machten weiteren Schiffsverkehr mit dem "gegenüberliegenden Kontinent" unmöglich.

Andrew Collins

Source: Neue Beweise f, Pages: S. 80

Contributed by: hans-wolfgang

Syndicate content